Eva Gevorgyan

Eva Gevorgyan

Klavier

Kritiker feiern ihre "emotionale Eloquenz und makellose Technik" - eine junge Künstlerin mit "allen entscheidenden Qualitäten einer reifen Meisterin" (ICMA): Die siebzehn Jahre junge russische Pianistin Eva Gevorgyan hat sich früh als eines der herausragenden Talente der Klavierwelt etabliert.

Weiterlesen

Kritiker feiern ihre "emotionale Eloquenz und makellose Technik" - eine junge Künstlerin mit "allen entscheidenden Qualitäten einer reifen Meisterin" (ICMA): Die siebzehn Jahre junge russische Pianistin Eva Gevorgyan hat sich früh als eines der herausragenden Talente der Klavierwelt etabliert.

Eva Gevorgyan hat bereits u.a. konzertiert mit dem Dallas Symphony Orchestra, dem Luzerner Sinfonieorchester, dem Mariinsky Orchester, National Philharmonic Orchestra of Russia, Russian National Orchestra, State Academic Symphony Orchestra “Evgeny Svetlanov”, Canton Symphony Orchestra, Armenian National Philharmonic Orchestra und Malta Philharmonic. Sie war in bedeutenden Konzertsälen wie der Royal Albert Hall, der Mariinsky Concert Hall, im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums und im KKL Luzern zu Gast. Eva hat am Verbier Festival, Mariinsky International Piano Festival, Duszniki International Chopin Piano Festival, Stars on Baikal Lake Festival by Denis Matsuev, Stars of the White Nights Festival, Eilat Chamber Music Festival, «Vladimir Spivakov invites...”, Palermo Classica Festival, beim Perugia Piano Festival, dem ClaviCologne Festival und bei Klassik vor Acht, bei Jeune Chopin à Cannes, Ferrara Piano Festival, Elena Cobb Star Prize Festival, den Fränkischen Musiktagen Alzenau und anderen Festivals teilgenommen. Im Januar 2020 durfte sie in Eriwan in Anwesenheit des Staatspräsidenten Armen Sarkissian auftreten, und beim Südtirol Festival spielte sie vor Italiens Staatspräsident Sergio Mattarella.

Eva Gevorgyan hat mit bedeutenden Dirigenten zusammengearbeitet, darunter Valery Gergiev, Vladimir Spivakov, Vasily Petrenko, Lawrence Foster, Alexander Sladkovsky, Roberto Beltrán-Zavala, Eduard Topchjan, Dimitris Botinis, Piotr Gribanov, Tigran Hakhnazaryan, Ruth Reinhardt, Anatoly Levin und Ilmar Lapinsh.

Evgeny Kissin wählte Eva Gevorgyan zur Stipendiatin des Klavierfestivals Ruhr 2020. Eva war auch Preisträgerin des ICMA Discovery Award - 2019 International Classical Music Awards. Sie. gewann den Grand Prix der Russian National Orchestra Competition 2021 und wird in der Saison 2021-22 mit dem Russian National Orchestra konzertieren. Insgesamt hat Eva mehr als vierzig Preise und Auszeichnungen bei Wettbewerben für Klavier und Komposition u.a. in den USA, Deutschland, Italien, Spanien, Polen, Russland erringen können, darunter den Ersten Preis der Cleveland International Piano Competition for Young Artists (inkl. Sonderpreis der Jury für die beste Bach-Interpretation und den Sonderpreis des Canton Symphony Orchestra), den Ersten Preis des Robert Schumann Klavierwettbewerbs in Düsseldorf, den Zweiten Preis und Sonderpreis der Kritik bei der Cliburn Junior International Piano Competition, Grand Prix und Sonderpreis für die beste Chopin-Interpretation der Chicago International Music Competition und den Ersten Preis der Jeune Chopin International Piano Competition im schweizerischen Martigny. Eva gewann den Großen Preis und fünf Sonderpreise der Grand Piano International Competition in Moskau. Erste Preise errang sie auch bei der Chopin International Piano Competition for Young Pianists im polnischen Szafarnia und bei der St. Cecilia International Piano Competition in Portugal. Den Grand Prix gewann sie beim Internationalen Klavierwettbewerb Giuliano Pecar in Gorizia und den Junior Prize (Preis der Stadt) bei der Eppaner Junior Piano Academy.

Eva Gevorgyan ist Young Yamaha Artist. Sie ist ist Stipendiatin der International Academy of Music in Liechtenstein und nimmt regelmäßig an den intensiven Ausbildungsprogrammen der Akademie. Stipendien erhielt sie auch von Denis Matsuevs New Names Foundation, der YerazArt Foundation, von Vladimir Spivakovs International Foundation Artis Futura und von der Armenian Assembly.

Eva Gevorgyan wurde im April 2004 geboren. Sie studiert bei Natalia Trull an der Zentralen Musikschule Moskau. Eva war zu Gast bei der International Piano Academy Lake Como, wo sie Meisterkurse mit Dmitry Bashkirov, Stanislav Ioudenitch und William Nabore erhielt. Meisterkurse hat sie daneben besucht bei Pavel Gililov, Grigory Gruzman, Piotr Paleczny, Andrea Bonatta und Klaus Hellwig.

Kontakt

Dr. Marcus Felsner – +49 89 20 500 85624 – marcus@felsnerartists.com